Plus
Kreis Altenkirchen

Die Position rechtlicher Betreuer stärken

Vertreter der fünf Betreuungsvereine trafen sich in Wissen mit Maria Demmel (2. von links) und Birgit Karst-Seidel (6. von links) von der Betreuungsbehörde des Kreises.
Vertreter der fünf Betreuungsvereine trafen sich in Wissen mit Maria Demmel (2. von links) und Birgit Karst-Seidel (6. von links) von der Betreuungsbehörde des Kreises. Foto: Elmar Hering

Mehrere Hundert Menschen im AK-Land erhalten pro Jahr einen gesetzlichen Betreuer zur Seite gestellt. Durchschnittlich erstellt die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen 900 Sozialberichte. Angesichts dieser Fakten kommt der Arbeit ehrenamtlicher Betreuer wachsende Bedeutung zu. Vorausschauend hat die Betreuungsbehörde in Zusammenarbeit mit den fünf Betreuungsvereinen im Kreis Interessenten geschult. Gleichzeitig betonen die Betreuungsvereine den gesetzlich gewollten Vorrang der Vorsorgevollmacht.

Lesezeit: 3 Minuten
Kreis Altenkirchen - Mehrere Hundert Menschen im AK-Land erhalten pro Jahr einen gesetzlichen Betreuer zur Seite gestellt. Durchschnittlich erstellt die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen 900 Sozialberichte. Angesichts dieser Fakten kommt der Arbeit ehrenamtlicher Betreuer wachsende Bedeutung zu. Vorausschauend hat die Betreuungsbehörde in Zusammenarbeit mit den fünf Betreuungsvereinen im Kreis Interessenten ...