Kreis Altenkirchen

Die Corona-Lage im Kreis Altenkirchen: Im AK-Land herrscht Warnstufe 1

48 Neuinfektionen seit Freitag haben die Zahl der Corona-Fälle im AK-Land auf 5570 anwachsen lassen. Verstorben ist laut Kreisverwaltung ein 35 Jahre alter Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen. Er war positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden, die aber nicht im Zusammenhang mit der Todesursache steht, wie es heißt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Mit Stand von Montag sind aktuell 264 Personen im Kreis positiv getestet, die Zahl der stationär Behandelten liegt bei 14. Als geheilt gelten 5204 Menschen, 102 Frauen und Männer sind an oder mit Covid-19 gestorben. Durch das Infektionsgeschehen sind laut Kreishaus nun 15 Schulen und zwei Kindertagesstätten betroffen, außerdem mit dem Haus Mutter Teresa in Niederfischbach eine Senioreneinrichtung.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Landesuntersuchungsamt für den Kreis mit 125,0 an. Die Sieben-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz beträgt 2,3 und der Covid-19-Anteil an der Intensivkapazität im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald 5,01 Prozent.

Damit liegt der Kreis Altenkirchen gemäß den neuen Regelungen der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung in der untersten Warnstufe 1. Die aktuellen Werte dieser drei Leitindikatoren werden auf der Internetseite des Landesuntersuchungsamtes (lua.rlp.de) veröffentlicht. Erreichen an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den festgelegten Wertebereich, wird die entsprechende Warnstufe ausgerufen.

Die Kreisverwaltung weist zudem darauf hin, dass am Donnerstag, 16. September, der Impfbus wieder im AK-Land Halt macht. Er steht von 8 bis 18 Uhr auf dem Schlossplatz (Wochenmarkt) in Altenkirchen. Hier können sich Impfwillige ohne Anmeldung unter Vorlage des Personalausweises eine Corona-Schutzimpfung abholen.

Der Überblick aller Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen seit März 2020 nach Verbandsgemeinden (in Klammern die Veränderung zu Freitag):

  • AK-Flammersfeld: 1613 (+4)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 1215 (+24)
  • Kirchen: 823 (+15)
  • Wissen: 700 (+1)
  • Daaden-Herdorf: 614 (+3)
  • Hamm: 605 (+1)