Archivierter Artikel vom 02.07.2022, 12:00 Uhr
Kreis Altenkirchen

Die Corona-Lage im AK-Land: Weiterer Todesfall im Kreis

Im AK-Land ist das 142. Corona-Todesopfer zu beklagen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung starb eine 86-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf an oder mit Covid-19.

Foto: dpa/Symbolfoto

Am Freitag sind nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes (LUA) an Sieg und Wied 168 laborbestätigte Neuinfektionen registriert worden. Damit steigt die Zahl aller Corona-Fälle im Kreis seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 auf 37.272. Aktuell sind 2988 Personen im AK-Land mit dem Virus infiziert.

Blickt man auf die Entwicklung, ist derzeit keine Entspannung der Lage abzusehen. Die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht bei uns am Freitag den höchsten Wert der Woche. Sie stieg binnen 24 Stunden von 832,0 auf 882,4. Im Vergleich dazu liegt der rheinland-pfälzische Durchschnittswert mit 652,2 deutlich niedriger. Der Nachbarkreis Neuwied meldet zum Start ins Wochenende eine Inzidenz von 595,2 und der Westerwaldkreis aktuell von 825,8.

Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz hat die Koblenzer Behörde am Freitag mit 5,13 angegeben. Am Donnerstag hatte der Wert noch 4,69 betragen. Hier wurde am Mittwoch mit 5,29 der höchste Wert der laufenden Woche ermittelt. red