Archivierter Artikel vom 03.12.2021, 19:11 Uhr
Altenkirchen

Die Corona-Lage im AK-Land: Inzidenz steigt auf 330,0 – 19 Patienten in Kliniken

Das Gesundheitsamt hat am Freitag 88 neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen registriert, ihre Gesamtzahl an Sieg und Wied steigt damit auf 7512. Als geheilt gelten 6395 Menschen. Kreisweit sind aktuell 1009 Personen positiv getestet. 19 Menschen werden derzeit stationär behandelt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Hospitalisierungsinzidenz liegt gemäß Landesuntersuchungsamt bei 4,38 (Vortag: 4,50). Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt die Zahl der in den letzten sieben Tagen landesweit neu aufgenommenen Patienten mit Covid-19-Erkrankungen je 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz steigt unterdessen von 302,9 auf 330,0 und liegt damit deutlich über dem Wert der Nachbarkreise. Für den Kreis Neuwied beträgt die Inzidenz 280,1, für den Westerwaldkreis 229,3.

Die seit Pandemiebeginn nachgewiesenen Corona-Fälle verteilen sich wie folgt auf die Verbandsgemeinden im Kreis:

  • AK-Flammersfeld: 2260
  • Betzdorf-Gebhardshain: 1558
  • Kirchen: 1131
  • Hamm: 895
  • Daaden-Herdorf: 847
  • Wissen: 821