Archivierter Artikel vom 05.05.2022, 11:11 Uhr
Kreis Altenkirchen

Die Corona-Lage im AK-Land: Inzidenz ist weiter auf dem Rückzug – 87-Jähriger gestorben

Ein 87-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung gestorben. Dies meldet die Kreisverwaltung. Dabei handelt es sich im Verlauf der Pandemie um den 139. Todesfall im AK-Land.

Foto: dpa/Symbolfoto

Seit März 2020 wurden an Sieg und Wied 32.220 Menschen positiv auf eine Infektion getestet. Das sind 134 Corona-Fälle mehr als am Dienstag. Kreisweit sind aktuell 3840 Personen positiv getestet. In stationärer Behandlung mit Corona-Infektion befinden sich 16 Frauen und Männer. Als geheilt gelten 28.241 Menschen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter auf dem Rückzug. Sie sank am Mittwoch von 587,7 auf 567,8. Für ganz Rheinland-Pfalz wurde ein Wert von 513,3 ermittelt. Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz gibt das Landesuntersuchungsamt Koblenz wie einen Tag zuvor mit 3,80 an.

Und so verteilen sich alle Corona-Fälle im AK-Land auf die Verbandsgemeinden (in Klammern der Anstieg seit 27. April):

  • AK-Flammersfeld: 9203 (+140)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 6182 (+117)
  • Kirchen: 6032 (+242)
  • Daaden-Herdorf: 4359 (+149)
  • Hamm: 3316 (+ 56)
  • Wissen: 3128 (+ 73)