Archivierter Artikel vom 18.01.2022, 11:30 Uhr
Kreis Altenkirchen

Die Corona-Lage im AK-Land: 70 neue Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz geht leicht zurück

Die Zahl der im Pandemieverlauf positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im AK-Land liegt am Montagnachmittag bei 9193. Das sind 70 mehr als am Sonntag, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Kreisweit sind demnach 803 Personen positiv getestet. 25 Frauen und Männer werden stationär behandelt. Als geheilt gelten 8274 Menschen. 116 Personen an Sieg und Wied sind bislang an oder mit Covid-19 gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis ist am Montag leicht gesunken – und zwar von 243,2 auf 237,8. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ist laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ebenfalls leicht rückläufig. Der Wert je 100.000 Einwohner sank binnen eines Tages von 2,90 auf 2,85.

Und so verteilen sich die Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf die Verbandsgemeinden im Kreis (in Klammern der Anstieg seit Mittwoch, 12. Januar):

  • AK-Flammersfeld: 2875 (+65)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 1821 (+46)
  • Kirchen: 1378 (+35)
  • Hamm: 1117 (+  8)
  • Daaden-Herdorf: 1034 (+25)
  • Wissen: 968 (+18)