Archivierter Artikel vom 28.04.2022, 11:52 Uhr
Kreis Altenkirchen

Die Corona-Lage im AK-Land: 64-Jährige verstorben – Inzidenz im Kreis ist weiter auf dem Rückzug

Die Corona-Pandemie hat im AK-Land das 138. Todesopfer gefordert. Nach Auskunft der Kreisverwaltung starb eine 64-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Hamm an oder mit Covid-19.

Foto: dpa/Symbolfoto

Am Mittwoch wurden an Sieg und Wied 174 laborbestätigte Neuinfektionen registriert. Damit steigt im Kreis die Zahl aller seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 nachgewiesenen Corona-Fälle auf 31.443. Aktuell sind 5206 Personen positiv getestet, von denen 16 stationär behandelt werden müssen. Als geheilt gelten 26.099 Menschen. Unterschiedliche Meldezeitpunkte führen zeitweise zu abweichenden Angaben bei Bund beziehungsweise Robert-Koch-Institut, Land und Kreis.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner widerspiegelt, ist im AK-Land weiter auf dem Rückzug. Der Wert sank von 963,7 auf aktuell 848,3. Während im Westerwaldkreis die Inzidenz am Mittwoch einen Wert von 985,6 erreicht, liegt sie im Kreis Neuwied aktuell bei 714,8. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz gibt das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz mit 7,52 an. Einen Tag zuvor betrug sie 8,29.

Keine Meldung am Wochenende

Wie die Kreisverwaltung Altenkirchen weiter mitteilt, kehren die rheinland-pfälzischen Gesundheitsämter bei den Corona-Infektionen zum gesetzlichen Regelfall der Infektionsmeldungen zurück und melden bis auf weiteres die Fälle und Inzidenzzahlen nur noch an Werktagen. Im Kreishaus beruft man sich hier auf Aussagen des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums. Das hat zur Folge, dass an Wochenenden und Feiertagen vorläufig keine aktuellen Corona-Daten mehr auf die Internetseite des LUA (lua.rlp.de) eingestellt werden, und an Wochenenden und Feiertagen auch keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr hierzu verschickt werden.

Und so verteilen sich sämtliche Corona-Fälle im Kreis auf die Verbandsgemeinden (in Klammern der Anstieg seit 20. April):

  • AK-Flammersfeld: 9063 (+239)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 6065 (+241)
  • Kirchen: 5790 (+277)
  • Daaden-Herdorf: 4210 (+181)
  • Hamm: 3260 (+126)
  • Wissen: 3055 (+111)