Archivierter Artikel vom 27.11.2019, 15:00 Uhr
Plus
Emmerzhausen

„Denkmal“ Stegskopf: Gespräche vertagt

Einmal mehr herrscht Stillstand auf dem Stegskopf – sowohl in der Frage nach einer Öffnung weiterer Wege als auch in der Diskussion um die Ausweisung des Lagers als Kulturdenkmal. Im Juni war bekannt geworden, dass die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) eine Aufnahme des Gesamtensembles in die Denkmalliste des Landes prüft – die Mitteilung erreichte die Ortsgemeinde Emmerzhausen unmittelbar nach der Ratsentscheidung für das von der Gießener Firma Revikon geplante Logistikzentrum. Für dieses sollen die bestehenden Gebäude abgerissen werden – der Denkmalschutz könnte dieses Vorhaben allerdings durchkreuzen.