Archivierter Artikel vom 21.11.2018, 14:48 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Dem Sparzwang zum Trotz: Am Busverkehr will der Kreis Altenkirchen nicht sparen

Der Kreis steht unter Sparzwang. Das wurde bei der Sitzung des Kreisausschusses am Montag mehr als deutlich. Was in der Sitzung aber auch deutlich wurde: An den Plänen des Kreises, die ausgeschriebenen Linienbündel im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ab dem 9. Dezember zum Teil selbst durch die Westerwaldbus GmbH zu bedienen, will man nicht rütteln – auch wenn das mit gestiegenen Kosten für den kommenden Etat verbunden sein wird.

Von Markus Kratzer Lesezeit: 2 Minuten