Plus
Niederschelderhütte

Debütroman von Matthias Janz: Ein Autor auf dem Weg des Stahls

Matthias Janz, 65-jähriger Autor aus dem Siegerland, entführt in seinem neuen Roman „Im Wind der Zeit: Glutroter Stahl“ in die Stahl- und Hüttenindustrie. Inspiriert von realen Ereignissen schildert der Debütroman die Auswanderung eines jungen Arbeiters aus Niederschelden nach Namibia. Der Leser erlebt eine Zeitreise ins Jahr 1910 und kann sich auf eine spannende Mischung aus Arbeit, Freundschaft und einem mysteriösen Mordfall freuen.

Von Claudia Geimer
Lesezeit: 4 Minuten
„Wir haben es in mehreren Generationen geschafft, dem Stahl hinterherzuziehen“, sagt Matthias Janz. Er selbst, sein Urgroßvater, Großvater, sein Vater und auch seine Brüder hatten beziehungsweise haben mit der Stahl- und Hüttenindustrie zu tun. Mehr Siegerländer geht nicht. „Das stimmt“, sagt der 65-Jährige und lacht. Janz ist 1958 in Niederschelderhütte geboren, ...