Plus
Weitefeld

Deal mit Investor geplatzt: Doch kein Seniorenheim am Weitefelder Gemeinschaftshaus

Paukenschlag in Weitefeld: Das Vorhaben der Gemeinde, dem Investor Römerhaus aus Schifferstadt die Flächen unterhalb der Turnhalle und des Dorfgemeinschaftshauses zu veräußern, damit dort ein Seniorenheim mit etwa 85 Apartments errichtet werden kann, ist vom Tisch.

Von Johannes Mario Löhr
Lesezeit: 2 Minuten
Gescheitert ist das Projekt letztlich an der geplanten Größe des Seniorenheims: Drei Gebäude, allesamt dreistöckig, sollten es nämlich werden. Das hat so manchem Weitefelder nicht geschmeckt, besonders jenen nicht, die durch die Errichtung des Heimes persönlich betroffen gewesen wären: Ralf Braun (59) und sein Sohn Nicolai (35) etwa hatten sich ...