Archivierter Artikel vom 18.01.2021, 18:23 Uhr
Kreis Altenkirchen

Corona-Pandemie fordert 39.Todesopfer im Kreis – Zahl der Geimpften bei 1110

Die Zahl derer, die im Impfzentrum Wissen ihre erste Impfdosis gegen Corona erhalten haben, ist jetzt vierstellig. Laut Kreisverwaltung waren es bis Montag 1110 Frauen und Männer. Mit fünf weiteren Infektionen (Stand Montag, 15 Uhr) fiel die Zahl der neu an Covid-19 erkrankten Personen im AK-Land zudem moderat aus. Allerdings gab es auch das 39. Todesopfer der Pandemie im Kreis zu beklagen.

Foto: dpa/Symbolfoto
Laut Pressemitteilung starb ein 77-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain an oder mit dem Virus. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Corona-Infektionen an Sieg und Wied ist mit den fünf Fällen auf 1997 gestiegen. Aktuell sind 160 Personen infiziert, von denen 16 stationär behandelt werden müssen. 1798 Menschen gelten als geheilt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohner abbildet, liegt für den Kreis Altenkirchen laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz am Montag bei 85,4. Am Sonntag hatte der Wert 80,7 betragen. Rheinland-Pfalz-weit sank die Inzidenz innerhalb eines Tages von 107,8 von 106,4.

Und so verteilen sich die 1997 Infektionen seit März auf die sechs Verbandsgemeinden im Kreis:

  • AK-Flammersfeld: 710 (+2)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 377 (+0)
  • Kirchen: 318 (+2)
  • Daaden-Herdorf: 245 (+0)
  • Wissen 196 (+0)
  • Hamm: 151 (+1)