Archivierter Artikel vom 08.03.2021, 20:17 Uhr
Kreis Altenkirchen

Corona-Fälle in drei Heimen – Inzidenz für das AK-Land liegt bei 83,8

Trotz der umfangreichen Impfungen sind erneut einige Senioreneinrichtungen im AK-Land von Corona-Infektionen betroffen. Einzelne Positivfälle, so die Kreisverwaltung, gibt es aktuell beim DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen, dem Azurit-Seniorenzentrum Birken-Honigsessen und beim Haus am Park in Niedersteinebach.

Foto: dpa/Symbolfoto

Tests im Umfeld laufen. Hinzu kommen die Infektionen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Altenkirchen (drei Beschäftigte/ein Patient) sowie in der Intensivstation und der – vorerst teilweise geschlossenen – Chirurgie des Krankenhauses Altenkirchen (zwei Beschäftigte/vier Patienten). Größere Infektionsherde gab es zuletzt an Kitas in in Wissen und Horhausen sowie am DRK-Krankenhaus Kirchen und bei den Lebenshilfe-Werkstätten im Kreis. Daneben resultieren weiterhin viele Infektionen aus dem privaten Bereich.

Erfreulich: Das Kreishaus meldet am Montag nur drei Neuinfektionen, – eine in der VG Altenkirchen-Flammersfeld und eine in der VG Betzdorf-Gebhardshain. Die Verwaltung weist aber auch darauf hin, dass bei dem vom Landesuntersuchungsamt mit 83,8 angegebenen Inzidenzwert noch 40 nach Koblenz gemeldete Neuinfektionen fehlen. Der Wert bilde also nicht das komplette Infektionsgeschehen ab. Bei 259 der 420 aktuell Infizierten wurde die britische Virusmutation nachgewiesen.