Archivierter Artikel vom 13.11.2020, 17:04 Uhr
Kreis Altenkirchen

Corona im AK-Land: Inzidenz im Kreis sinkt auf 57,5 – Neuer Corona-Fall am Wissener Gymnasium

Fünf weitere Personen, die bis Freitag, 12 Uhr, positiv getestet worden sind, lassen die Zahl der Corona-Fälle im AK-Land seit Ausbruch der Pandemie Mitte März auf 844 ansteigen. Laut Kreisverwaltung sind aktuell 82 Menschen mit dem Virus infiziert, fünf von ihnen müssen stationär behandelt werden.

Foto: dpa/Symbolfoto

748 Personen gelten als geheilt, 14 Frauen und Männer sind an oder mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner abbildet, liegt laut Robert-Koch-Institut und Landesuntersuchungsamt bei 57,5. Am Donnerstag betrug dieser Wert noch 62,9.

Insgesamt bleibt das Infektionsgeschehen nach Informationen des Kreisgesundheitsamtes weiterhin diffus. Das Wissener Gymnasium ist mit einem positiv getesteten Schüler der Jahrgangsstufe 13 zum wiederholten Mal betroffen. Hier stehen 40 Schülerinnen und Schüler unter Quarantäne. Tests werden durchgeführt. Aktuell wurden zudem umfangreiche Tests bei Kindertagesstätten in Weyerbusch und Nauroth durchgeführt.

Und so verteilen sich die bislang 844 Corona-Fälle auf die sechs Verbandsgemeinden im Kreis:

  • AK-Flammersfeld: 388 (+2)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 157 (+1)
  • Kirchen: 109 (+2)
  • Daaden-Herdorf: 83 (+0)
  • Hamm: 64 (+0)
  • Wissen: 43 (+0)