Archivierter Artikel vom 05.11.2021, 18:55 Uhr
Kreis Altenkirchen

Corona an elf Schulen – Inzidenz im AK-Land liegtwieder über 100er-Marke

Vor dem Wochenende hat sich die Corona-Lage im AK-Land verschärft: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 6179 Menschen aus dem Kreis mit dem Virus infiziert. Gegenüber Mittwoch dieser Woche sind das laut Kreisverwaltung 102 mehr – am Donnerstag gab es 44 Neuinfektionen, am Freitag 58.

Foto: dpa/Symbolfoto

Als geheilt gelten 5760 Menschen. Kreisweit sind aktuell 313 Personen positiv getestet. Dabei ist das Infektionsgeschehen weiterhin breit gestreut. Aktuelle Infektionen gibt es nach diesen Angaben an elf Schulen und zwei Kindertagesstätten. In stationärer Behandlung befinden sich elf an Covid-19 erkrankte Frauen und Männer aus dem Kreis.

Die vom Landesuntersuchungsamt ermittelten Leitindikatoren sehen den Landkreis Altenkirchen weiterhin in Warnstufe 1: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und liegt jetzt bei 103,8. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 2,7, der Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten liegt nun bei 5,31 Prozent.

Der Überblick nach Verbandsgemeinden (in Klammern Anstieg seit Mittwoch):

  • AK-Flammersfeld: 1780 (+34)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 1338 (+21)
  • Kirchen: 947 (+  8)
  • Wissen: 754 (+16)
  • Hamm: 689 (+10)
  • Daaden-Herdorf: 671 (+13)