Archivierter Artikel vom 12.02.2021, 08:00 Uhr
Plus
Kirchen/Kreis Altenkirchen

CDU-Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach: Der Verlust Maik Köhlers ist „immens“

Der Tod von Maik Köhler, dem Bürgermeister sowohl der Verbandsgemeinde Kirchen als auch der Ortsgemeinde Mudersbach, hat die Menschen überall im Kreis tief bewegt, viele schockiert. Köhler wurde nur 44 Jahre alt und galt als Hoffnungsträger seiner Partei, der CDU, für den Kreis. Er war als Mensch überaus beliebt und als Politiker hoch geachtet, auch bei den anderen Parteien. Die RZ wollte vom CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach wissen, was der Tod Köhlers für Christdemokraten bedeutet.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema