Archivierter Artikel vom 05.01.2019, 06:00 Uhr
Plus
Betzdorf

Bürgermeister Brato: Es wurde nicht auf den drohenden Ärztemangel in Betzdorf reagiert

In Betzdorf wird es ab April zwei Hausärzte weniger geben. Die Internistische Gemeinschaftspraxis Stephan Schmidt und Martin Kerschbaum in der Gontermannstraße schließt. Das berichtete die Rhein-Zeitung in der Freitagausgabe. Bei den noch existierenden Arztpraxen in der ehemaligen Verbandsgemeinde Betzdorf stand dann am Freitag die Telefone nicht mehr still. Viele Patienten sind bereits jetzt auf der Suche nach einem neuen Hausarzt oder einer Hausärztin. Gut 3000 Menschen wurden bzw. werden noch bis Ende März von dieser Betzdorfer Gemeinschaftspraxis betreut. Aber was dann?

Andreas Neuser Lesezeit: 3 Minuten