Archivierter Artikel vom 12.08.2022, 17:45 Uhr
Plus
Pracht

Buddhistischer Quell am Rande des Westerwaldes: Ein Blick hinter die Kulissen des Einsiedler-Klosters Hassel

Einsiedelei. Schon dieses Wort weckt eine Fülle von Assoziationen. Stille gehört ganz bestimmt dazu – und still ist es im Kloster Hassel. Beste Voraussetzungen also, um sich intensiv mit den Lehren Buddhas und ihrer Bedeutung für das eigene Leben zu befassen. Seit 14 Jahren besteht das buddhistische Einsiedler-Kloster Hassel, unweit der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Von Elmar Hering Lesezeit: 5 Minuten