Archivierter Artikel vom 01.07.2020, 23:59 Uhr
Freudenberg-Alchen

Bratpfannen-Unglück von Alchen: Es wird weiter ermittelt

Nach der Explosion einer riesigen Bratpfanne auf dem Backesfest in Alchen mit zwei Toten im September 2019 ermittelt die Polizei gegen einen Verantwortlichen des örtlichen Heimatvereins. Im Raum steht der Vorwurf der fahrlässigen Tötung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Mann sei ein Verantwortlicher für das Fest im Freudenberger Ortsteil im vergangenen Jahr gewesen, bei dem das Unglück geschah. Mittlerweile lägen Gutachten vor, die die Ereignisse rekonstruierten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net