Archivierter Artikel vom 28.12.2010, 17:20 Uhr
Betzdorf

Betzdorf erwartet 25 Tonnen Streusalz

Bereits vor einigen Wochen bestellte der Betzdorfer Bauhof Nachschub beim Streusalz. Jetzt soll es geliefert werden.

Woche für Woche wurde man vom Lieferanten vertröstet. Kein Salz lieferbar. Nun hat man die feste Zusage, dass am Montag 25 Tonnen Streusalz geliefert werden. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für den Betzdorfer Bauhofleiter Thomas Mohr. Weiterer Nachschub ist bereits bestellt – zu einem wesentlich höheren Preis. Für die vor Wochen angeforderte Lieferung werden 67 Euro für die Tonne bezahlt. Für die nächste Lieferung sind 95 Euro fällig. Das macht 28 Euro pro Tonne mehr aus.

Lange reichen die erwarteten 25 Tonnen auch nicht. So wird weiterhin sparsam damit umgegangen und nur Steilstrecken gesalzen. Und zwei Paletten Streusalz als Sackware  konnte Mohr am Montag bei einem Baumarkt ergattern. Diese Reserve wird für Treppen und Fußwege im Stadtgebiet benötigt.