Archivierter Artikel vom 21.07.2020, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Beleuchtete Grube Georg: Lichterprojekt ruft Kritiker auf den Plan

Ob als Pendler auf der A 3 zwischen Köln und Frankfurt oder als Verkehrsteilnehmer auf der B 256 zwischen Altenkirchen und Neuwied: Wer an Willroth vorüberfährt, dem fällt vor allen Dingen der riesige Förderturm der einstigen Grube Georg ins Auge. Das Industriedenkmal am Rande der Autobahn erinnert an die Bergbaugeschichte der Region und ist für viele Westerwälder ein markantes Symbol ihrer Heimat. Um dieses geschichtsträchtige Bauwerk nun noch mehr in Szene zu setzen, soll es künftig in den Abend- und Nachtstunden beleuchtet werden. Naturschützer haben allerdings etwas dagegen.

Lesezeit: 3 Minuten