Wissen

Bei Wissen gegen Baum gekracht: 30-Jährige wird schwer verletzt

Am Sonntagmorgen kam zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Morsbacher Straße kurz hinter der Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen. Der Anruf des Ersthelfers erreichte die Rettungskräfte um 8.06 Uhr.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag auf der L 278 zwischen Wissen und Morsbach. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt. Foto: Bernhard Theis
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag auf der L 278 zwischen Wissen und Morsbach. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.
Foto: Bernhard Theis

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn war ein VW Polo aus Richtung Wissen kommend in einer leichten Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der Kleinwagen drehte sich dabei und wurde total zerstört. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste mit Rettungsschere und Spreizer regelrecht herausgeschnitten werden.

Nach der Erstversorgung durch den Wissener Rettungsdienst wurde die 30-Jährige mit dem „Christoph 25“ Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen. Im Einsatz waren 35 Wissener und 18 Katzwinkler Feuerwehrleute. Dazu die Besatzung des Hammer Rüstwagens mit seiner Seilwinde. Neben dem Rettungsdienst waren noch sechs Polizeibeamte aus Waldbröl und Betzdorf sowie drei Helfer des DRK-Ortsvereins Wissen vor Ort. Der Sachschaden dürfte sich auf 5000 Euro belaufen. Die Morsbacher Straße war bis gegen 10 Uhr voll gesperrt. bt