Weyerbusch

Bei Radtour mit Freunden verunglückt: Neunjähriger nahe Weyerbusch schwer verletzt

Tragisches Ende einer Radtour: Ein neunjähriger Junge ist am frühen Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall nahe Weyerbusch im Kreis Altenkirchen schwer verletzt worden.

Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Foto: Symbolfoto: Sascha Ditscher

Er befuhr mit seinem Fahrrad, als erster einer vierköpfigen Freundesgruppe, einen asphaltierten und abschüssigen Landwirtschaftsweg zwischen Weyerbusch und Leingen. In der Einmündung zur K 24 kollidierte der Junge gegen 17.15 Uhr mit einem querenden, bevorrechtigten Transporter und wurde von diesem auf die gegenüberliegende Wiese abgewiesen, wie die Polizei berichtet. Hierbei verletzte sich der Junge schwer und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Bonn geflogen. Weitere Angaben zum Gesundheitszustand können zurzeit nicht gemacht werden, teilte die Polizei Dienstagabend mit. Zur Unfallaufnahme wurde ein Polizeihubschrauber hinzugezogen.

eck