Archivierter Artikel vom 10.10.2017, 22:45 Uhr
Plus
Betzdorf

Barbara Braß: Eine Pionierin auf dem Gebiet der Sprachtherapie

Als Diplom-Pädagogin Barbara Braß aus Betzdorf vor gut 25 Jahren mit ihrer Arbeit als Sprachtherapeutin anfing, gehörte sie in der Region zu den Pionieren: „Die Sprachtherapie war noch in den Anfängen.“ Einiges hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert: „Vor 25 Jahren hätten wir nicht per Mail kommuniziert. Durch die modernen Kommunikationsmittel hat sich die Art zu kommunizieren stark verändert.“ Die möglichen Auswirkungen, vor allem auf Kinder und Jugendliche, müssten bei der Therapie berücksichtigt werden, sagt die Expertin. „Therapeuten sind verpflichtet, sich regelmäßig weiterzubilden, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der therapeutischen Arbeit umsetzen zu können oder neue Medien adäquat einzusetzen.“

Claudia Geimer Lesezeit: 3 Minuten