Archivierter Artikel vom 10.01.2012, 19:26 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Auf den Spuren der scheuen Wildkatze

Noch im Jahr 2000 galten der hohe und der vordere Westerwald als nahezu wildkatzenfrei. Heute, zwölf Jahre später, sieht die Situation anders aus. Es gibt nicht nur Hinweise, sondern deutliche Belege, dass das seltene Tier wieder in die heimische Region eingewandert ist. Doch wie sieht es nördlich der Sieg aus? Hand in Hand gehen Naturschützer, Förster, Jäger und Forscher dieser Frage nach. Die RZ hat sie begleitet.

Lesezeit: 3 Minuten