Archivierter Artikel vom 16.05.2021, 20:09 Uhr
Windeck

Auch Polizisten aus Altenkirchen mussten ausrücken: Randale nach einer Feier in Windeck

Eine Streitigkeit in Windeck am frühen Sonntagmorgen hat Polizeibeamte auch aus dem AK-Land auf Trab gehalten.

Laut einer Mitteilung der Polizeibehörde im Rhein-Sieg-Kreis fiel Beamten der Polizeiwache Eitorf am Einsatzort gegen 2.50 Uhr ein geparkter schwarzer Audi A 5 auf. Mehrere Personen flüchteten zu Fuß, als sie den Streifenwagen sahen. Eine 18-jährige Fahrerin versuchte, mit dem Audi wegzufahren, konnte aber gestoppt werden. Ein Alkoholatemtest ergab bei ihr einen Wert von über 1,0 Promille.

Als die renitente Fahrerin zu einer Blutprobe mitgenommen werden sollte, kamen zwei der zuvor geflüchteten Personen zurück und versuchten, die Frau zu befreien. Neben der heftigen Gegenwehr der Fahrerin wurden die Beamten durch die beiden anderen Personen massiv beleidigt, geschlagen und getreten. Zwei Polizisten wurden verletzt und mussten später im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Beamten setzten Pfefferspray ein.

Erst durch den Einsatz weiterer Polizeikräfte aus Siegburg, Hennef, Sankt Augustin, Altenkirchen und der Bundespolizei konnte die Lage beruhigt werden. Gegen die Fahrerin wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt, gegen die anderen Personen wegen versuchter Gefangenenbefreiung, Landfriedensbruch, Körperverletzung und Beleidigung.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass es zuvor zu einem Streit mit 10 bis 20 ungebetenen Besuchern bei einer Feier gekommen war. Dabei soll auch eine Armbrust im Spiel gewesen sein. Die Kripo ermittelt weiter.