Archivierter Artikel vom 01.11.2020, 23:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Auch im Kreis Altenkirchen: Gefahr von Wildunfällen steigt

Seit 25, Oktober gilt wieder die Winterzeit, und der Berufsverkehr verlagert sich in die Dämmerungsstunden. Dunkelheit, Nebel und nasse Straßen sind während Herbst und Winter keine Seltenheit. Damit steigt auch die Gefahr von Wildunfällen, da die Tiere auch genau die Dämmerung nutzen, um auf Nahrungssuche zu gehen.

Lesezeit: 2 Minuten