Kirchen

Auch die VG Kirchen will in ihren Gebäuden künftig Energie sparen

Jedes Jahr zahlen deutsche Landkreise, Städte und Gemeinden rund 6 Milliarden Euro für die Energiekosten ihrer Rathäuser, Kitas, Schulen, Kläranlagen, Sport- und Freizeiteinrichtungen. Zwei Drittel der Treibhausgas-Emissionen der öffentlichen Hand werden dadurch verursacht. Das zeigt: Hier könnten Kommunen viel Energie einsparen, ihre Kosten senken und so zum Klimaschutz beitragen. Das hat man auch in Kirchen erkannt: Die Verbandsgemeinde ist eine von acht aus dem Westerwald, die sich schon im September 2017 zusammengeschlossen haben, um ihren Energiehaushalt in dem Projekt „Energiecontrolling und -management für kommunale Liegenschaften im Westerwald“ zu verbessern. In Kirchen war nun auch das Abschlusstreffen der Teilnehmer.

Peter Seel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net