Archivierter Artikel vom 30.09.2010, 17:19 Uhr
Kreisgebiet

Arbeitslosigkeit 0910

Der Arbeitsmarkt kommt auch im AK-Land immer weiter in den grünen Bereich. Im September profitierten erstmals seit Langem auch die Langzeitarbeitslosen von der Erholung.

Kreisgebiet. Im Kreis Altenkirchen kennt die Arbeitslosigkeit seit Monaten nur eine Richtung und eine Geschwindigkeit: rasant abwärts. Im September sank die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung erneut um 475. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Altenkirchen beträgt aktuell 5,2 Prozent – nach 5,9 im August und 6,8 im August vergangenen Jahres.
In absoluten Zahlen waren Ende September im AK-Land 3628 Menschen arbeitslos gemeldet, womit erstmals seit Langem die 4000er-Marke unterschritten werden konnte. Die Agentur für Arbeit in Neuwied freut sich, dass diesmal auch die Langzeitarbeitslosen etwas von der Entspannung hatten. In den vergangenen Monaten hatte es fast ausschließlich Bewegung bei den Empfängern von Arbeitslosengeld 1 gegeben. Nun sank auch die Zahl der Arbeitslosen nach Sozialgesetzbuch II (Hartz IV) um 336 auf 2211 Personen.

Mehr können Sie in der Freitagsausgabe der Rhein-Zeitung lesen.