Plus
Daaden/Weitefeld

Arbeitskreis: Für Weitefeld gibt's nun keine Schilder

Von Daniel Weber
Infotafeln wie diese hier im Daadener Schützenhof wollte der Arbeitskreis Heimatgeschichte auch an Weitefelder Straßen anbringen – doch daraus wird nun wohl nichts.  Foto: Weber
i
Infotafeln wie diese hier im Daadener Schützenhof wollte der Arbeitskreis Heimatgeschichte auch an Weitefelder Straßen anbringen – doch daraus wird nun wohl nichts. Foto: Weber
Lesezeit: 2 Minuten

Wer nicht will, der hat schon – frei nach diesem Motto hat der Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land nun höchstselbst das Projekt „Straßenzusatzschilder“ in Weitefeld für beendet erklärt. Hintergrund sind die kritischen Anmerkungen, die zu diesem Thema in der jüngsten Sitzung des Weitefelder Ortsgemeinderates gefallen waren (die RZ berichtete). Diese, schreibt der Vorsitzende des Arbeitskreises, Ulrich Meyer, verlangten eine Klarstellung. Wörtlich teilt er in einer Presseverlautbarung mit:

„Der Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land hat im vorigen Jahr allen Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde (außer Herdorf) angeboten, Straßen mit Namen, deren Bedeutung nicht ohne Weiteres verständlich sind, mit einem erläuternden Zusatzschild zu versehen. Der Ortsgemeinderat Weitefeld beschloss am 12. September 2017, dass zunächst ein Vertreter aus Weitefeld gefunden werden sollte, ...