Archivierter Artikel vom 26.10.2012, 10:09 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

„Anschluss Zukunft“ nimmt Fahrt auf: Verkehrssituation im AK-Land verbessern

Die Westerwälder Wirtschaft hält Wort: Mit den ersten Maßnahmen nimmt die Kampagne „Anschluss Zukunft – Genug geschwätzt“ Fahrt auf. Gewachsen ist zudem die Zahl der Unterstützer. Inzwischen setzen sich 43 Unternehmen mit rund 6000 Mitarbeitern für einen besseren Ausbau der wichtigsten Verkehrsachsen im Kreis Altenkirchen zu den Autobahnen ein. Im Kern fordern sie einen raschen und mehrspurigen Ausbau samt Ortsumgehungen der Ost-West-Verbindungen B 8/B 414 nach Hennef/Siegburg (A 560) und Herborn (A 45) sowie der B 62 in Richtung Norden nach Siegen (A 45).

Lesezeit: 3 Minuten