Archivierter Artikel vom 23.11.2018, 18:00 Uhr
Plus
Kirchen

Anbau und Sanierung in Kirchen: Im Herbst 2019 zieht die Kita St. Nikolaus um

Ab Herbst 2019 müssen die Kinder und Betreuer der St.-Nikolaus-Kita in der Kirchener Wiesenstraße für ein Jahr in ein Domizil aus Wohncontainern umziehen: Denn in dieser Zeit wird das Gebäude, das im Januar aus der Trägerschaft der katholischen Kirche in die der Stadt übergeht (die RZ berichtete), saniert und erweitert. Aus heute fünf Kitagruppen mit 105 Kindern werden dann sieben mit 135. Auf RZ-Anfrage bezifferte Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen die Kosten auf rund 1,5 Millionen Euro. Nicht auszuschließen sei indes, dass daraus mehr wird, denn die genauen Pläne müssen erst noch ausgearbeitet werden. Zuständig dafür ist der Herdorfer Architekt Achim Stinner: „Mit genauen Zahlen bin ich noch sehr vorsichtig“, sagt er. „Ich habe dem Gremium ja zunächst lediglich ein Vorkonzept vorstellt, mit dem ich zeigen konnte, dass eine Erweiterung überhaupt machbar ist.“

Von Peter Seel Lesezeit: 2 Minuten