Archivierter Artikel vom 29.12.2020, 23:59 Uhr
Plus
Siegen

An der Uni Siegen erforscht: Biosprit E 10 beeinträchtigt Kfz-Filtersysteme

Seit knapp zehn Jahren können Autofahrer ihre Fahrzeuge mit E 10-Kraftstoff betanken, sofern sie einen Benziner besitzen. Doch wie verträgt sich der Biosprit mit dem Filtersystem von Fahrzeugen? Untersuchungen des TÜV Nord und des schwedischen TÜV haben bereits gezeigt, dass es nach langfristigem Einsatz der Kraftstoffdampfrückhaltesysteme (KDRS) mit Biokraftstoffen vermehrt zu Ausfällen kommen kann. In einem auf vier Jahre angelegten Langzeittest untersuchten Forscher der Universität Siegen und des Fraunhofer Instituts Umsicht die Auswirkungen des Kraftstoffs auf Filtersysteme. Ihre Ergebnisse bestätigen, dass KDRS unter den betrachteten Versuchsbedingungen in dauerhaft mit E 10 betankten Fahrzeugen nicht langzeittauglich sind.

Lesezeit: 2 Minuten