Archivierter Artikel vom 12.04.2021, 12:00 Uhr
Plus
Altenkirchen

Altenkirchener Pfarrer Zeidler nimmt Abschied: Ehrlich und aufrichtig sein als Grundhaltung

Als Albert Werner Zeidler im März 1987 die Nachfolge von Pfarrer Hans Nattland und damit eine von drei vollen Pfarrstellen in der evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen antrat, da war die kirchliche Welt noch eine andere. Das Gemeindeleben mit Posaunenchor, der Kantorei mit Jugendabteilung, dem Frauenkreis, dem Bibelarbeitskreis, dem Literaturkreis mit Christa Werner-Weiß und vielem mehr machten auf den jungen Pfarrer mächtigen Eindruck. 34 Jahre später ging Zeidler nun mit einem letzten Gottesdienst in den Ruhestand. Dies markierte für die Gemeinde nicht nur das Ende einer Ära. Es war trotz virusbedingter Einschränkungen auch ein hochemotionaler Abschied.

Von Julia Hilgeroth-Buchner Lesezeit: 2 Minuten