Plus
Betzdorf

Als Anerkennung für Arbeit in Corona-Zeiten: Pflegende erhalten bei Gottesdienst Zuspruch und Segen

Einmal nichts leisten. Einfach nur die Hände sprichwörtlich genommen in den Schoß legen. Das empfiehlt Gemeindereferentin Bärbel Meinert den Besuchern im Gotteshaus. Mit einer Aufmerksamkeitsübung beginnt der ökumenische Wortgottesdienst in der evangelischen Kreuzkirche in Betzdorf. Eingeladen zu dieser Feier sind Menschen, die in der Pflege tätig sind, in den Krankenhäusern, Altenheimen oder im häuslichen Umfeld.

Von Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten
+ 335 weitere Artikel zum Thema