Kreis Altenkirchen

Alfred Beth wird 80: Ein Landrat, der immer im Dienst war

Am heutigen Samstag wird das Telefon im Haus von Alfred Beth wohl vor einem größeren Belastungstest stehen. Denn die allermeisten Glückwünsche, die den ehemaligen Landrat des Kreises zu seinem 80. Geburtstag erreichen, dürften auf fernmündlichem Weg erfolgen. „An einer Feier ist in dieser Situation natürlich nicht zu denken“, sagt der bekannte Landes- und Kommunalpolitiker im Gespräch mit unserer Zeitung. Ein bisschen Bedauern schwingt da schon mit in den Worten, muss der Christdemokrat doch das Schicksal vieler Menschen teilen, die seit Ausbruch der Corona-Pandemie Mitte März auf geplante Festivitäten zu runden Geburtstagen oder sonstigen Jubiläen verzichten mussten. „Diese Zeit verunsichert die Menschen, und aus Unsicherheit entsteht Angst“, resümiert er – ohne dabei zu sehr in Pessimismus zu verfallen: „Vielleicht können wir die Feier im nächsten Sommer ja nachholen“, sagt er mit einer gewissen Vorfreude.

Markus Kratzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net