Archivierter Artikel vom 03.05.2019, 07:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Ärztemangel im Kreis: Probleme zeichneten sich schon früh ab

Die hausärztliche Versorgung im Kreis Altenkirchen wird zunehmend problematischer. Ein Beispiel dafür ist die Situation in Betzdorf mit der Schließung der Gemeinschaftspraxis Schmidt/Kerschbaum Ende März. Für viele Patienten brachte und bringt das bis heute Probleme mit sich. Sie finden in der näheren Umgebung keinen neuen Hausarzt. Und in den kommenden Jahren wird sich die Situation weiter verschärfen, wenn man auf die Altersstruktur der Ärzte schaut. Da werden noch einige in den Ruhestand gehen. Eine Nachfolge ist an vielen Standorten nicht mehr gesichert.

Von Andreas Neuser Lesezeit: 3 Minuten