Archivierter Artikel vom 21.12.2020, 18:50 Uhr
Kreis Altenkirchen

81-Jährige gestorben: 20. Corona-Todesopfer im AK-Land zu beklagen

Im AK-Land ist das 20. Todesopfer im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu beklagen. Nach Angaben der Kreisverwaltung starb eine 81-jährige Bewohnerin des Mudersbacher Seniorenheims St. Barbara in einem Siegener Krankenhaus.

Foto: dpa/Symbolfoto

Mit Stand von Montagmittag, 14 Uhr, gibt das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt die Zahl aller seit März positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getesteten Personen im Kreis mit 1613 an. Das sind neun mehr als bis Sonntag. Aktuell infiziert sind demnach 216 Personen, von denen 13 stationär behandelt werden müssen. 1377 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen gelten als geheilt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen liegt laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 111,8 – und damit leicht niedriger als am Sonntag, als der Wert 113,3 betrug. Landesweit liegt die Inzidenz bei 170,4.

Und so verteilen sich die 1613 Infizierten seit Ausbruch der Pandemie auf die Verbandsgemeinden im Kreis:

  • Altenkirchen-Flammersfeld: 591
  • Betzdorf-Gebhardshain: 310
  • Daaden-Herdorf: 210
  • Kirchen: 203
  • Wissen: 164
  • Hamm: 135