Archivierter Artikel vom 09.05.2021, 14:13 Uhr
Kreis Altenkirchen

48 Neuinfektionen mit Corona im AK-Land: Inzidenz steigt weiter auf 151,4

48 neue Corona-Infektionen von Freitag bis Sonntag meldet die Kreisverwaltung. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 151,4. Am Samstag waren es 9 neue Infektionen, am Sonntag 39. Die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv Getesteten im Kreis steigt damit auf 4616. Als genesen gelten 4036 Menschen.

Foto: dpa/Symbolfoto
Aktuell sind 483 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Treiber des Infektionsgeschehens ist laut Kreis weiterhin zum allergrößten Teil der private Bereich, zum Teil sind größere Familienverbände betroffen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz nach einem Rückgang am Samstag auf 134,4 am Sonntag auf 151,4. Der Landeswert betrug am Samstag 96,7, am Sonntag 99,8.

34 Menschen werden stationär behandelt. Verstorben sind 97 Menschen. Die Kreise Neuwied mit 106,7 und Westerwald mit 120,4 weisen derzeit niedrigere Inzidenzen auf. Im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen gibt es mit Stand Freitag 17.165 Erstimpfungen und 8220 Zweitimpfungen.

Die Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Verbandsgemeinden:

  • AK-Flammersfeld: 1372 (+4)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 970 (+3)
  • Kirchen: 682 (+0)
  • Wissen: 579 (+9)
  • Daaden-Herdorf: 533 (+5)
  • Hamm: 480 (+27)