Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 18:55 Uhr
Kreis Altenkirchen

41 Neuinfektionen mit Corona im AK-Land: Inzidenz steigt kräftig auf 148

Rückläufige Tendenz auf Bundesebene. Aber die Zeichen in der Corona-Pandemie im AK-Land stehen nicht auf Entspannung. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt kräftig an auf 148,3 von 132. Insgesamt 41 weitere Neuinfektionen meldet die Kreisverwaltung am Freitagnachmittag.

Foto: dpa/Symbolfoto

Somit steigt die Gesamtzahl der Infizierten auf 4568. Aktuell positiv getestet sind 445 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen, 32 von ihnen werden stationär behandelt. Das Infektionsgeschehen findet weiterhin zum allergrößten Teil im privaten Bereich statt, teilweise sind größere Familienverbände betroffen, heißt es aus dem Kreishaus. Die Kreise Neuwied mit 118,2 und Westerwald mit 142,6 weisen derzeit niedrigere Inzidenzen auf.

Im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen fanden am Freitag 465 Impfungen statt, 216 waren Erstimpfungen, 249 Zweitimpfungen. Insgesamt wurden hier 17.165 Erstimpfungen und 8220 Zweitimpfungen verabreicht.

Die Infizierten verteilen sich wie folgt auf die Verbandsgemeinden:

  • AK-Flammersfeld: 1368 (+5)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 967 (+0)
  • Kirchen: 682 (+4)
  • Wissen: 570 (+5)
  • Daaden-Herdorf: 528 (+4)
  • Hamm: 453 (+23)