Archivierter Artikel vom 15.05.2017, 09:43 Uhr
Plus
Niederfischbach

40. Geburtstag: Viele Ehemalige kamen in die Föschber Kita

Es ist schön, wenn eine Einrichtung wie der katholische Kindergarten in Niederfischbach mit 40 Jahren noch recht jung ist. Denn dann kommen zum runden Geburtstag viele Besucher, die sich auf alten Fotos noch wiedererkennen. Sie haben als Kinder hier getobt, als Erzieherin gearbeitet oder beim Sommerfest „Max und Moritz“ gespielt. „Der Kindergarten hat das Dorf groß gezogen“, sagte Angelika Kromer in ihrem Grußwort. Sie überbrachte bei der Feier am Samstag die Glückwünsche des neuen Trägers, der katholischen Kita gGmbH aus Koblenz. Zu ihr gehören seit diesem Jahr 14 Einrichtungen im Dekanat Kirchen. Die Leiterin der katholischen Kindertagesstätte St. Hildegard, Anita Pyttel, hatte zuvor die Besucher begrüßt. Sie erinnerte an den Gottesdienst mit Gemeindereferentin Meike Merker in der benachbarten katholischen Pfarrkirche St. Mauritius und Gefährten, der von den Kindern und Erzieherinnen mitgestaltet worden war. „Die Kinder haben dieselben Bedürfnisse wie früher. Sie wollen spielen, Freunde finden und brauchen Liebe und Geborgenheit“, betonte Anita Pyttel.

Von Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten