Archivierter Artikel vom 06.05.2021, 18:21 Uhr
Kreis Altenkirchen

36 Corona-Neuinfektionen: DIe Lage im Kreis Altenkirchen bleibt „diffus“

Mit 36 Neuinfektionen am Donnerstag steigt die Zahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv Getesteten im Kreis Altenkirchen auf 4527. Aktuell sind nach Auskunft der Kreisverwaltung 456 Personen im AK-Land positiv auf eine Corona-Infektion getestet, 25 von ihnen sind in stationärer Behandlung. Als genesen gelten 3974 Menschen, 97 Frauen und Männer aus dem Kreis sind an oder mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis steigt laut Landesuntersuchungsamt von 125,0 auf 132,0.

Das Infektionsgeschehen wird vom Gesundheitsamt weiterhin als diffus beschrieben, größere Ausbruchsherde sind demnach nicht zu erkennen. Aktuell positive Fälle gibt es an der BBS Betzdorf-Kirchen (2), am Gymnasium Betzdorf (1), an der IGS Hamm und der Grundschule Etzbach (je 2), an der Grundschule Wissen (3), an den Grundschulen Brachbach, Herdorf und Friesenhagen und an der Förderschule in Scheuerfeld (je 1) sowie an der evangelischen Kindertagesstätte Hamm und an der Kindertagesstätte Bitzen (je 1). Soweit erforderlich, wurden Quarantänemaßnahmen ausgesprochen.

Im Impfzentrum Wissen fanden am Donnerstag 432 Impfungen statt, 162 Personen wurden erst-, 270 zweitgeimpft.

Der Überblick aller Infektionen nach Verbandsgemeinden:

  • AK-Flammersfeld: 1363 (+8)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 967 (+ 0)
  • Kirchen: 678 (+12)
  • Wissen: 565 (+ 7)
  • Daaden-Herdorf: 524 (+ 0)
  • Hamm: 430 (+ 9)