Archivierter Artikel vom 08.08.2022, 13:25 Uhr
Plus
Wissen

33-Jähriger unter Tatverdacht: „Feuerteufel“ in Wissen unterwegs

Gleich in einer Serie von Sachbeschädigungen in Wissen ermittelt die Polizei. Dabei kam es auch zu einer vorläufigen Festnahme. Zunächst wurden in der Nacht zum Sonntag im Stadtgebiet an sieben geparkten Autos die Front- oder die Heckscheibe eingeschlagen, zwei Autos wurden durch Tritte beschädigt. Auch an einem Buswartehäuschen in der Brückhöfe wurde eine Scheibe eingeschlagen.

Lesezeit: 1 Minuten