Archivierter Artikel vom 12.04.2021, 19:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen: Corona-Inzidenz bei 130,4

17 Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt minimal und wird vom Landesuntersuchungsamt nun mit 130,4 angegeben (Sonntag: 129,7). Sie liegt damit nur noch leicht über dem Landesdurchschnitt von 117,7. Die Inzidenz beträgt für den Kreis Neuwied 169,6 und für den Westerwaldkreis 121,3. Seit Beginn der Pandemie gab es 3882 laborbestätigte Infektionen, als geheilt gelten 3045 Menschen. Aktuell sind 746 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation. In stationärer Behandlung befinden sich 30 Corona-Patienten. Am Samstag und am Montag fanden im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen jeweils 330 Impfungen statt. Insgesamt wurden dort 12.617 Erstimpfungen und 3962 Zweitimpfungen verabreicht.