Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 18:46 Uhr
Kreis Altenkirchen

150 Infizierte im AK-Land – Inzidenz bei 58,9

Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5924 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind nach Angaben der Kreisverwaltung 13 mehr als am Sonntag. Als geheilt gelten 5668 Menschen. Mit Stand von Montag sind kreisweit 150 Personen positiv getestet, 8 werden stationär behandelt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten Leitindikatoren sehen den Landkreis Altenkirchen weiterhin in Warnstufe 1: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 58,9. Die Hospitalisierungsinzidenz beträgt 3, der Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten („Belastungswert“) wird mit 4,34 Prozent angegeben.

Am morgigen Mittwoch, 27. Oktober, steht der Impfbus des Landes von 8 bis 16 Uhr an der BBS in Wissen (Hachenburger Straße 47), am Samstag, 30. Oktober, von 14 bis 20 Uhr an der Wiedhalle in Neitersen (In der Au).

Und so verteilen sich alle Corona-Fälle im AK-Land auf die sechs Verbandsgemeinden im Kreis:

  • AK-Flammersfeld: 1705
  • Betzdorf-Gebhardshain: 1283
  • Kirchen: 912
  • Wissen: 724
  • Hamm: 659
  • Daaden-Herdorf: 641