Betzdorf/Kirchen

1. Preis für Jugendliche aus der Region: Mit Thema soziale Netzwerke zum Erfolg

Zwölf Jugendliche der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen wurden von der Landeszentrale für politische Bildung für ihre Wettbewerbsarbeit „Soziale Netzwerke – Fluch und Segen zugleich?“ in Mainz im Frankfurter Hof mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Insbesondere erhielten sie den Preis der Jury als einzige außerschulische Jugendgruppe.  Foto: Landeszentrale für politische Bildung
Zwölf Jugendliche der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen wurden von der Landeszentrale für politische Bildung für ihre Wettbewerbsarbeit „Soziale Netzwerke – Fluch und Segen zugleich?“ in Mainz im Frankfurter Hof mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Insbesondere erhielten sie den Preis der Jury als einzige außerschulische Jugendgruppe. Foto: Landeszentrale für politische Bildung

Zwölf Jugendliche der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen wurden von der Landeszentrale für politische Bildung für ihre Wettbewerbsarbeit „Soziale Netzwerke – Fluch und Segen zugleich?“ in Mainz im Frankfurter Hof mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Insbesondere erhielten sie den Preis der Jury als einzige außerschulische Jugendgruppe.

Anzeige
Der Referent für Landtagsseminare, Dieter Gube, lobte die Arbeit der jungen Menschen. Beim 33. Schüler- und Jugendwettbewerb 2019 der Landeszentrale für politische Bildung und des Landtags Rheinland-Pfalz beteiligten sich insgesamt 1119 Jugendliche aus ganz Rheinland-Pfalz mit 246 Arbeiten. Sechs Arbeiten erhielten einen 1. Preis und zwölf Arbeiten einen 2. Preis. Wer sich ein Bild von der Qualität der Siegerarbeiten machen will, kann sich diese ansehen. Vom 4. bis 28. Juni sind die preisgekrönten Arbeiten im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags von Rheinland-Pfalz jeweils von 8 Uhr bis 17 Uhr zu sehen. Die Eröffnung ist am Dienstag, 4. Juni, 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.