Archivierter Artikel vom 13.04.2021, 09:45 Uhr
Plus
Grafschaft

Zu viel Nitrat in der Swist

„Das Ergebnis ist erschreckend“, sagt der Physiker Harald Gülzow. Er arbeitet für den Verein zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse, VRS-Gewässerschutz, und hat bei einer Messfahrt zahlreiche Wasserproben aus der Swist entnommen, um die Nitratbelastung zu untersuchen. „An manchen Stellen ergaben sich Werte, die mindestens doppelt so hoch waren, wie die EU-Wasserrichtlinie erlaubt“, sagt er. Als Grund dafür nennt der ehrenamtliche Mitarbeiter des selbstständigen Umweltvereins die intensive Landwirtschaft im Rheinland.

Lesezeit: 2 Minuten