Archivierter Artikel vom 14.09.2017, 06:00 Uhr
Plus
Rolandseck

Zehn Jahre ist es nun alt: Arp Museum ist international anerkannt

Es war im September 2013 da hatte das Arp Museum endgültig seinen Platz auf der internationalen Landkarte der Kunstmuseen gefunden. Damals klingelte im beschaulichen Rolandseck das Telefon von Museumsdirektor Oliver Kornhoff, am anderen Ende die weltbekannte Tate Britain in London. Die Direktorin fragte ihn, Kornhoff, ob man sich eventuell mal treffen könne wegen einer Ausstellung von Barbara Hepworth.

Von Jan Lindner Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema