Plus
Schuld

Wiederaufbau in Schuld: Neubau der Domhof-Brücke kostet 1,4 Millionen Euro

Hier oben in der Eifel scheint die Welt noch in Ordnung zu sein: Die Fahrt führt vorbei an Feldern und Wiesen, auf denen Pferde weiden, und auf den Höhen liegen noch Schneereste. Doch der erste Eindruck trügt, denn hier liegt der kleine Eifelort Schuld, der im Sommer des vergangenen Jahres traurige Berühmtheit durch die verheerende Flut erlangte.

Von Mirjam Hagebölling
Lesezeit: 4 Minuten
Das kleine Örtchen mit seinen rund 720 Einwohnern ist in den Medien zum Sinnbild für die überrollende Flut geworden. Der Medienrummel und der Tross an Helfern sind inzwischen abgeebbt, doch die eigentliche Arbeit – der Wiederaufbau – hat gerade erst begonnen. Wie gehen die Arbeiten voran, und wo läuft es ...