Plus
Schuld

Werden Helfer immer noch gebraucht? In Schuld gibt es Ängste vor dem Abzug

Das bedrohliche Rauschen der Ahr in Schuld hat Siegfried Verdonk in der Flutnacht bis ins drei Kilometer entfernte, auf der Höhe liegende Winnerath gehört. Am nächsten Tag kam die Polizei, riegelte vor seinem Hotel „Dreimäderlhaus“ den Verkehr ab und ließ nur noch Einsatzkräfte ins Tal passieren.

Von Beate Au
Lesezeit: 4 Minuten
+ 1767 weitere Artikel zum Thema
Archivierter Artikel vom 04.11.2021, 18:45 Uhr